Portraits sehen und malen

Porträts sollen das Andenken an die Dargestellten über den Tod hinaus sicherstellen. Neben der äußeren Ähnlichkeit spiegeln Bildnisse aber auch das Wesen und das Selbstverständnis der Porträtierten wieder. Beim Betrachten von Porträts des Holländischen Goldenen Zeitalters werden die malerische Qualität und die unterschiedlichen Aufgaben, die diese Gemälde erfüllten, in Augenschein genommen. Im Anschluss zeichnen sich die Schüler/innen unter Anleitung gegenseitig. Dabei versuchen sie, die Erkenntnisse der Bildbetrachtung in ihren eigenen Arbeiten zu berücksichtigen.

Empfehlung: Klasse 3 - 4
Dauer: 90 Minuten