: Museumsfreunde besuchten Liebermann-Ausstellung in Bremen

36 Museumsfreunde der Abtei Liesborn besuchten die Kunsthalle Bremen, um die aktuelle Sonderausstellung "Max Liebermann – vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport" zu sehen. Die umgebaute und sanierte Kunsthalle in Bremen bestach wieder einmal durch eine sehenswerte und fundierte Sonderausstellung.

Max Liebermann, als wichtigster Vertreter des deutschen Impressionismus berühmt, war einer der ersten Maler, der sich mit Themen aus der Welt des Sports beschäftigte. Selber als begeisterter Sommerfrischler, zwischen 1889 und 1913 jedes Jahr in Holland an der Küste Urlaub machend, malte Liebermann Reiter am Strand, Schwimmer und auch Tennisspieler. Er war einer der Ersten, der diese Aspekte für bildwürdig erachtete und damit einen Trend vorweg nahm, der sich zu einem Massenphänomen wurde. Waren die damaligen Sportvergnügungen noch sehr an Etikette und Schicklichkeit gebunden und der gesunde Effekt oder die körperliche Fitness noch überhaupt kein Thema, konnte man in der Ausstellung den Wandel hin zum modernen Sport nachvollziehen.
Aus dem Zeitvertreib der oberen Schichten der Gesellschaft, die Liebermann malte, wurde nach dem 1. Weltkrieg, wie Liebermann selber betrübt feststellte, eine "verschärfte Aktion". Wettkampf, Leidenschaft und auch die brutale Note des populär werdenden Boxens fanden Eingang in die Darstellungen. Den Künstler faszinierten nach 1914 die Dynamik und die athletischen Körper der Boxer. Die berühmte Skulptur von Max Schmeling geschaffen vom Bildhauer Max Belling ist deshalb ebenfalls in der Ausstellung zu sehen.


Die Kunst Max Liebermanns ist durch die Kuratoren der Kunsthalle Bremen klug und reizvoll durch Arbeiten weiterer Impressionisten aus Frankreich eingebettet und wird durch die nachfolgende Künstlergeneration interessant fortgeführt. Die Museumsfreunde, die in 2 Gruppen die Ausstellung erleben durften, hatten viele interessante Einblicke, die sie auch untereinander intensiv diskutierten.
Der besondere Reiz des Themas der Tagesfahrt liegt an dem eigenen Liebermann-Schatz, den das Museum Abtei Liesborn in seinem Bestand hat: Ein Reiter am Strand, eins der Lieblingsthemen vom Max Liebermann, ist im Museum zu sehen.


Als nächste Halbtagesfahrt werden die Museumsfreunde am 1.7.2017 die Sonderausstellung „Luther.1917 bis heute“ im LWL – Landesmuseum für Klosterkultur Dalheim besuchen. Informationen und Anmeldung im Museum Abtei Liesborn.

 Zurück zur Übersicht